Kabelnetz Cloppenburg

Aus Vodafone-Kabel-Helpdesk

Das Netz Cloppenburg ist zwar ein eher kleines Netz in Bezug auf angeschlossene Wohneinheiten, da Heiner jedoch bis zu seinem 21. Lebensjahr in einem davon versorgten Ort gelebt hat besitzen wir eine Menge Aufzeichnungen über die Veränderungen in diesem Netz. Leider besitzen wir keine aus der Zeit zwischen November 1990 und 1996, weshalb die Änderungen hier zumeist logische Schlussfolgerungen aus dem damaligen Mediengeschehen und aus dem Vorgehen in anderen Netzen (z.B. Hannover) sind. Bis 2004 wird hierbei vor allem beschrieben, was im heutigen Netzbereich Vechta, bestehend aus Vechta, Lohne und Goldenstedt (Lutten), vor sich ging. Sofern es um die anderen Teile des heutigen Netzes geht ist dies entsprechend gekennzeichnet.

Inhaltsverzeichnis

TV

1986 bis Oktober 1990

1986 begann die Deutsche Bundespost mit dem Aufbau des Kabelnetzes im Bereich Vechta. Das TV-Angebot bestand anfangs aus 10 Programmen:

  • ARD mit dem Vorabendprogramm des Norddeutschen Rundfunks für Niedersachsen (Kanal E04)
  • ARD mit dem Vorabendprogramm des Westdeutschen Rundfunks (E02)
  • ARD mit dem Vorabendprogramm von Radio Bremen (E12)
  • ZDF (E06)
  • Nord 3 (E08)
  • Westdeutsches Fernsehen (E10)
  • Fernsehen der DDR, 1. Programm (S16, kurz DDR 1)
  • Fernsehen der DDR, 2. Programm (S20, kurz DDR 2)
  • SAT.1 (E09)
  • RTL plus (S10)

DDR 1 und DDR 2 wurden über den Sender Brocken (Kanäle E06 und E34) empfangen. ARD (WDR) wurde über Teutoburger Wald / Bielstein (E11) zugeführt, ARD (RB) über den Fernmeldeturm in Bremen (E22), das Westdeutsche Fernsehen über Minden (E26). SAT.1 und RTL plus wurden über Satellit herangeführt, hierfür kam höchstwahrscheinlich ECS 1 (13°Ost) zum Einsatz. Über die anderen Programme besteht Unklarheit, bei ARD (NDR) kann es entweder Steinkimmen (E55) oder Bramsche (E50) gewesen sein, beim ZDF und Nord 3 Cloppenburg (E37 und E40) oder Bramsche (E39 und E56).

Im Sommer 1986 wurde die Richtfunkstrecke (AMTV) nach Oldenburg in Betrieb genommen und das Programmangebot dadurch massiv erweitert, da nun mehr Satellitenprogramme eingespeist werden konnten. Später (in den 90ern) muss ein eigener Richtfunkstern in Cloppenburg in Betrieb genommen worden sein. Die Belegung änderte sich dadurch jedenfalls in Vechta wie folgt:


Parameter vor der AMTV-Anbindung nach der AMTV-Anbindung
E02
48,25 MHz
ARD (WDR) ARD (WDR)
E04
62,25 MHz
ARD (NDR Niedersachsen) ARD (NDR Niedersachsen)
S07
147,25 MHz
frei DDR 2
S08
154,25 MHz
frei DDR 1
S09
161,25 MHz
frei ARD (Radio Bremen)
S10
168,25 MHz
RTL plus Westdeutsches Fernsehen
E06
182,25 MHz
ZDF ZDF
E08
196,25 MHz
Nord 3 Nord 3
E09
203,25 MHz
SAT.1 SAT.1
E10
210,25 MHz
Westdeutsches Fernsehen 3sat
E11
217,25 MHz
frei 1 Plus
E12
224,25 MHz
ARD (Radio Bremen) RTL plus
S11
231,25 MHz
frei Bayerisches Fernsehen
S12
238,25 MHz
frei musicbox (Deutschland)
S13
245,25 MHz
frei Europa TV
S14
252,25 MHz
frei Sky Channel
S15
259,25 MHz
frei Musicbox (Großbritannien)
S16
266,25 MHz
DDR 1 TV5 Satellimages
S20
294,25 MHz
DDR 2 frei

Auffällig ist, dass sich sämtliche terrestrisch herangeführten Programme unterhalb von E09 und damit unterhalb 200 MHz befanden. Alles darüber wurde einheitlich im gesamten Gebiet des Richtfunknetzes Oldenburg belegt. Empfangen wurden 1986 zunächst die Satelliten ECS 1 (13°Ost) und Intelsat VA-F12 (60°Ost).

Die weiteren Änderungen bis 1990:

  • 27.10.1986: Europa TV stellte seinen Sendebetrieb ein.
  • 30.1.1987: Aus Musicbox (GB) wurde Super Channel.
  • 1.5.1987: Eureka TV ging auf Sendung und wurde (ab Sendestart?) auf S13 eingespeist.
  • 1988: Aus dem Westdeutschen Fernsehen wurde West 3.
  • 11.1.1988: Aus musicbox (D) wurde Tele 5.
  • spätestens Juni 1988: ARD (WDR) wechselte von E02 auf S04, nun in Kanalteilung mit dem Infokanal der Deutschen Bundespost; ARD (Radio Bremen) wechselte von S09 auf E02.
  • 1989: Aus Nord 3 wurde N3.
  • 1.1.1989: Aus Eureka TV wurde PRO 7.
  • 5.2.1989: Eurosport ging auf Sendung, wenig später begann die Kanalteilung mit Sky Channel (Sky von 2:00 bis 19:00 Uhr).
  • 12.3.1990: DDR 1 und DDR 2 wurden zu DFF 1 und DFF 2.

November 1990 bis November 2004

Im November 1990 wurde die Kanalbelegung im Bereich Vechta wie auch in den anderen Bereichen des Richtfunknetzes Oldenburg neu geordnet. Hierzu haben wir Programmübersichtskarten, die des heutigen Oldenburger Glasfasernetzes sind auf einer anderen Helpdesk-Seite zu finden, hier beschränken wir uns auf die heute von Cloppenburg aus versorgten Bereiche Vechta, Dinklage, Cloppenburg, Friesoythe, Garrel und Lastrup. Es wird deutlich dass es durchaus einige Unterschiede zwischen den verschiedenen Bereichen gab, insbesondere was die Verfügbarkeit von DFF 1, DFF 2 und Nederland 1 bis 3 angeht. Hinter "ANTBR2" in den PÜK für Vechta und Dinklage verbirgt sich vermutlich das damalige Radio Sachsen-Anhalt.


Die Einspeisung von MTV Europe, Lifestyle und Sportkanal war 1990 geplant und wurde vermutlich 1991 umgesetzt. Welche Satelliten zur Zuführung herangenommen wurden ist uns leider nicht bekannt, Astra wird es aber wahrscheinlich nicht gewesen sein da zu dieser Zeit eine Einspeisung des Astra-Signals noch tabu war. Weitere Änderungen bis 1998:

  • 15.12.1990: DFF 1 wurde durch ARD (DFF Sachsen-Anhalt) (E03) ersetzt, DFF 2 durch die DFF-Länderkette (S20). Die Sendeleistung vom Brocken wurde Monate später verringert, damit wurde die Einspeisung der Programme ohne höheren technischen Aufwand hier unmöglich.
  • 6.5.1991: Spätestens jetzt endete die Ausstrahlung des Sky Channels (S14), da das alte von Sky betriebene Eurosport an diesem Tag abgeschaltet wurde. Am 22.5.91 ging das neue von TF1 betriebene Eurosport auf Sendung, ob dieses Eurosport sofort wieder eingespeist wurde ist uns nicht bekannt.
  • 28.2.1991: Aus Teleclub wurde in Deutschland und Österreich Premiere (S17).
  • 29.2.1992: Der Kabelkanal ging auf Sendung (E07), Lifestyle verschwand damit aus dem Kabelangebot.
  • 30.5.1992: arte startete (S07).
  • 31.10.1992: Aus RTL plus wurde RTL.
  • Ende 1992/Anfang 1993: Diverse Kanalumbelegungen wurden vorgenommen.
Kanal vor der Umbelegung nach der Umbelegung
E02 ARD (Radio Bremen) ZDF
E03 - N3
E06 ZDF VOX (Sendestart 25.1.93)
E08 N3 n-tv (Sendestart 30.11.92)
S18 - TRT int
S19 - ARD (Radio Bremen)
  • 1993: NBC kaufte den Super Channel, wenige später wurde daraus der NBC Super Channel (S15).
  • 1.1.1993: Aus Tele 5 wurde das DSF (S12).
  • 13.1.1993: Sportkanal fusionierte mit Eurosport, daher hat der am 1.1.93 gestartete Nachrichtensender euronews den Kanal S05 übernommen.
  • 6.3.1993: RTL 2 startete auf S09.
  • 12.8.1993: Das MDR Fernsehen begann mit seiner Astra-Ausstrahlung und wurde wenig später neu auf S04 eingespeist, dadurch wurde die Einspeisung von ARD (WDR) hier spätestens jetzt beendet.
  • 1.12.1993: VIVA übernahm E11 vom abends zuvor eingestellten 1 Plus.
  • 1994: Aus West 3 wurde das WDR Fernsehen (S10).
  • 24.10.1994: Aus PRO 7 wurde ProSieben (S13).
  • 24.12.1994: Aus dem Kabelkanal wurde Kabel 1 (E07).
  • 1996: Die ARD bzw. das "Erste Deutsche Fernsehen" nannte sich von nun an Das Erste (E04 und S19).
  • Sommer 1996: Beginn der Einspeisungen diverser Sender.
Kanal vorher nachher
S06 - tm3
S07 arte Nickelodeon (6:00 bis 17:00 Uhr)
arte (17:00 bis 6:00 Uhr)
S08 - VH-1
S15 NBC Super Channel VIVA ZWEI
S20 - BBC World
S21 - Super RTL
S22 - CNN International
S23 - NBC Super Channel
  • 9.9.1996: Aus NBC Super Channel wurde NBC Europe (S23).
  • 1997: Bloomberg TV Europe übernahm Kanal S14 während der nächtlichen Sendepause von Eurosport (i.d.R. 1:30 bis 8:30 Uhr).
  • 1.1.1997: Der Kinderkanal ging auf S07 täglich von 6:00 bis 19:00 Uhr auf Sendung, in der restlichen Zeit sendete arte. Nickelodeon verschwand vorerst aus dem Kabelangebot.
  • 15.2.1997: Aus Premiere wurde Premiere 1 (S17).
  • Frühjahr 1998:
Kanal vorher nachher
E09 SAT.1 SAT.1 Niedersachsen & Bremen
E12 RTL RTL Niedersachsen & Bremen
S08 VH-1 Nickelodeon (6:00 bis 20:00 Uhr)
VH-1 (20:00 bis 6:00)
S15 VIVA ZWEI Phoenix
S24 - Der Wetterkanal
S25 - VIVA ZWEI

Der Wetterkanal war bei Einspeisung bereits eingestellt, es wurde nur noch eine Infotafel übertragen. Wenig später übernimmt Bloomberg TV Europe den Kanal und Eurosport kann wieder voll senden.

  • 31.5.1998: Nickelodeon stellte seinen Sendebetrieb in Deutschland vorerst ein, VH-1 sendete kurz darauf wieder rund um die Uhr auf S08.
  • 1.8.1998: Bloomberg TV (S24) sendete von nun an seinen deutschen Ableger. Versehentlich wurde wenige Tage der verschlüsselte Sky Promo Channel statt Bloomberg TV eingespeist.
  • 1998: Kurzzeitig wurden die Kanäle S02, S03, E21 und E22 testweise analog belegt mit VIVA ZWEI (E21 und S02) und Bloomberg TV (E22 und S03).
  • 1999: Aus RTL 2 wurde RTL II (S09).
  • 1.1.1999: Der deutsche MTV-Ableger MTV Central übernahm den Kanal von MTV Europe (E05), welches schon zuvor teilweise auf deutsch sendete.
  • Mitte 1999: Aufgrund einer neuen Rangfolgeentscheidung der NLM wurde die Kanalbelegung verändert.
Kanal vorher nachher
S06 tm3 Super RTL
S08 VH-1 VIVA ZWEI
S21 Super RTL tm3
S24 Bloomberg TV Deutschland Bloomberg TV Deutschland (6:00 bis 15:00 Uhr)
regiotv (15:00 bis 6:00 Uhr)
S25 VIVA ZWEI HOT
  • Sommer 1999: QVC kam neu dazu (S35).
  • 1.10.1999: Premiere 1 wurde zu Premiere analog (S17).
  • 1.5.2000: Der Kinderkanal wurde zum KiKa (S07).
  • Herbst 2000: N24 ersetzte Bloomberg TV auf S24.
  • Auch im Jahr 2001 gab es diverse Umbenennungen:
    • 31.8.2001: Aus dem Frauensender tm3 wurde 9 Live.
    • 3.12.2001: N3 wurde in NDR Fernsehen umbenannt.
    • H.O.T benannte sich um in Home Shopping Europe (HSE24).
  • 7.1.2002: Aus VIVA ZWEI wurde VIVA Plus (S08).
  • Frühjahr 2002: Neue Rangfolgeentscheidung der NLM, ihre Auswirkungen:
Kanal vorher nachher
S07 KiKa (6:00 bis 19:00 Uhr)
arte (19:00 bis 6:00 Uhr)
KiKa (6:00 bis 19:00 Uhr)
MTV2 Pop (19:00 bis 6:00 Uhr)
S08 VIVA Plus 9 Live (6:00 bis 14:00 Uhr)
VIVA Plus (14:00 bis 6:00 Uhr)
S17 Premiere analog arte
S21 9 Live TV Travel Shop
  • 1.11.2002: Bloomberg TV kam zurück, diesmal täglich von 3:00 bis 14:00 Uhr auf S17, dadurch Kanalteilung mit arte.
  • Frühjahr 2003: Bedingt durch die Sendezeitverlängerung des KiKa von 19:00 auf 21:00 gab es diverse Veränderungen.
    • VIVA Plus zog auf S07 um und sendete täglich von 21:00 bis 6:00 Uhr.
    • Das Unheil nahm seinen Lauf: S08 wurde von nun an mit drei Programmen belegt. 9 Live von 6:00 bis 14:00 Uhr, MTV2 Pop von 14:00 bis 20:00 Uhr, Tele 5 von 20:00 bis 6:00 Uhr. In den Folgejahren wurde die Kanalteilung teilweise nicht eingehalten und Zeiten vertauscht.

November 2004 bis Dezember 2007

Kabel Deutschland begann 2003/2004 damit, seine AMTV-Sterne gegen Glasfasersterne zu ersetzen. Das hatte zur Folge dass die Kabelbelegung in allen Bereichen des neuen Glasfasersterns vereinheitlicht wurden, in diesem Fall wurde die Belegung aus Cloppenburg übernommen. Angeschlossen wurden im November 2004 zunächst Vechta, Dinklage, Großenkneten, Quakenbrück und Diepholz. Werlte, Esterwegen und Lastrup bildeten den Glasfaserstern Werlte, Barnstorf erhielt eine eigene Satellitenanlage und blieb damit vorerst eigenständig. Friesoythe und Garrel wurden erst 2015 an den Glasfaserstern Cloppenburg angeschlossen, zuvor hingen sie an Oldenburg.

Speziell für den Bereich Vechta änderte sich im TV-Bereich nur wenig: Nederland 2 übernahm die Zeit von 20:00 bis 17:15 Uhr auf S19, wurde somit Kanalteilungspartner von Das Erste (Radio Bremen). Leider war das Bild des Senders immer gestört durch die terrestrische Gleichkanalbelegung von E47 durch die Sender Smilde (Nederland 2) und Stadthagen (Das Erste). Hier hätte eine bessere Abschirmung Richtung Stadthagen Abhilfe schaffen können.

Am 1.1.2005 ging Radio Bremen TV auf Sendung, da Das Erste sein Abendprogramm aus technischen Gründen stärker vereinheitlichte und für die Bremer Sonderrolle somit kein Platz mehr war. Man übernahm im Kabel den angestammten Platz (S19) am 2.1., von nun an aber nur noch von 18:00 bis 20:00 Uhr. Im Laufe des Jahres wechselten BBC World (S20) und Radio Bremen TV / Nederland 2 (S19) ihre Kanäle.

Am 1.3.2005 beendete TRT int seine analoge Verbreitung, der Kanal (S18) wurde von RTL Shop übernommen. Kabel 1 wurde am 28.3.2005 zu kabel eins. Ab 31.5.2005 teilte sich der RTL Shop den Kanal mit terranova.

Im August 2005 wurde eine neue Rangfolgeentscheidung umgesetzt mit zahlreichen Änderungen:

Kanal vorher nachher
S08 9 Live (6:00 bis 14:00 Uhr)
MTV2 Pop (14:00 bis 20:00 Uhr)
Tele 5 (20:00 bis 6:00 Uhr)
Tele 5
S16 TV5 Europe TV5 Europe (1:00 bis 19:00 Uhr)
XXP (19:00 bis 1:00 Uhr)
S18 terranova (19:00 bis 1:00 Uhr) / RTL Shop (1:00 bis 19:00 Uhr) terranova
S22 CNN International RTL Shop
S23 NBC Europe NBC Europe (13:00 bis 6:00 Uhr)
MTV2 Pop (6:00 bis 13:00 Uhr)
S25 HSE24 Kabel Deutschland Infokanal (12:00 bis 0:00 Uhr)
1-2-3.tv (0:00 bis 12:00 Uhr)

Der Wechsel von MTV2 Pop auf S23 hielt nur kurze Zeit, wenig später wechselte man, schon als NICK, auf S21 wodurch TV Travel Shop in seiner Sendezeit beschnitten wurde.

Am 12. September wurde aus MTV2 Pop NICK, am 29. September aus NBC Europe DAS VIERTE.

Die Änderungen bis Juli 2007:

  • 1.1.2006: Aus TV5 Europe wurde TV5MONDE Europe.
  • 19.4.2006: CNN International ersetzte BBC World auf S19.
  • 13.6.2006: Der Kanal S25 wurde von nun an nicht mehr analog genutzt.
  • 1.9.2006: Aus XXP wurde DMAX.
  • 22.10.2006: Aus TV Travel Shop wurde Voyages TV.
  • 15.1.2007: VIVA Plus wurde zu Comedy Central. Im Netz Cloppenburg wechselte man auf den zuvor von terranova genutzten Kanal S18, die bisherige Sendezeit auf S07 wurde mit einem Testbild belegt.

Juli 2007 bis Dezember 2010

Kabel Deutschland baute ab Sommer 2007 große Teile des Kabelnetzes Cloppenburg auf 630 MHz aus, dies war zunächst für Juli geplant, verschob sich allerdings auf August und September. Nur Diepholz, Dinklage und Großenkneten blieben vorerst auf 470 MHz-Niveau; Barnstorf, Garrel, Friesoythe, Bösel, Saterland und die Orte des damaligen Glasfasersterns Werlte gehörten zu diesem Zeitpunkt noch nicht zu Cloppenburg.

Anfang Juli änderte Kabel Deutschland die TV-Belegung drastisch, nur wenige Programme blieben auf ihren angestammten Kanälen. Gleichzeitig wurde die neue Rangfolgeentscheidung der NLM umgesetzt.

Parameter bis Juli ab Juli
E02
48,25 MHz
ZDF Eurosport (470 MHz-Gebiet)
Rückkanal Internet/Telefon (630 MHz-Gebiet)
E03
55,25 MHz
NDR Fernsehen Niedersachsen MDR Fernsehen (470 MHz-Gebiet)
Rückkanal Internet/Telefon (630 MHz-Gebiet)
E04
62,25 MHz
Das Erste (NDR) WDR Fernsehen (470 MHz-Gebiet)
Rückkanal Internet/Telefon (630 MHz-Gebiet)
S04
126,25 MHz
MDR Fernsehen arte
(Mo-Fr 14:00 bis 3:00, Sa/So 8:00 bis 3:00)
TV5MONDE Europe
(Mo-Fr 3:00 bis 14:00, Sa/So 3:00 bis 8:00)
S05
133,25 MHz
HSE24 (6:00 bis 20:00) Phoenix
EuroNews (20:00 bis 6:00)
S06
140,25 MHz
Super RTL HSE24 (6:00 bis 20:00)
DMAX (20:00 bis 6:00)
S07
147,25 MHz
KiKa (6:00 bis 21:00) RTL Niedersachsen & Bremen
Testbild (21:00 bis 6:00)
S08
154,25 MHz
Tele 5 SAT.1 Niedersachsen & Bremen
S09
161,25 MHz
RTL II NICK (6:00 bis 13:00)
Voyages TV (13:00 bis 6:00)
S10
168,25 MHz
WDR Fernsehen DSF
E05
175,25 MHz
MTV Central Das Erste (NDR)
E06
182,25 MHz
VOX ZDF
E07
189,25 MHz
kabel eins NDR Fernsehen Niedersachsen
E08
196,25 MHz
n-tv VOX
E09
203,25 MHz
SAT.1 Niedersachsen & Bremen KiKa (6:00 bis 21:00)
EuroNews (21:00 bis 6:00)
E10
210,25 MHz
3sat 3sat
E11
217,25 MHz
VIVA N24 (6:00 bis 15:00)
regiotv (15:00 bis 6:00)
E12
224,25 MHz
RTL Niedersachsen & Bremen Bayerisches Fernsehen
S11
231,25 MHz
Bayerisches Fernsehen ProSieben
S12
238,25 MHz
DSF RTL II
S13
245,25 MHz
ProSieben kabel eins
S14
252,25 MHz
Eurosport Super RTL
S15
259,25 MHz
Phoenix Tele 5
S16
266,25 MHz
TV5MONDE Europe (1:00 bis 19:00) n-tv
DMAX (19:00 bis 1:00)
S17
273,25 MHz
arte
(Mo-Fr 14:00 bis 3:00, Sa/So 8:00 bis 3:00)
DAS VIERTE
Bloomberg TV
(Mo-Fr 3:00 bis 14:00, Sa/So 3:00 bis 8:00)
S18
280,25 MHz
Comedy Central Comedy Central
S19
287,25 MHz
CNN International MTV Central
S20
294,25 MHz
Radio Bremen TV VIVA
S21
303,25 MHz
NICK (6:00 bis 13:00) RTL Shop
Voyages TV (13:00 bis 6:00)
S22
311,25 MHz
RTL Shop BBC World
S23
319,25 MHz
DAS VIERTE Radio Bremen TV (18:00 bis 20:00)
CNN International (20:00 bis 18:00)
S24
327,25 MHz
N24 (6:00 bis 15:00) 1-2-3.tv (0:00 bis 12:00)
regiotv (15:00 bis 6:00) Kabel Deutschland Infokanal (12:00 bis 0:00)
S35
415,25 MHz
QVC QVC
E21
471,25 MHz
frei Eurosport (630 MHz-Gebiet)
frei (470 MHz-Gebiet)
E22
479,25 MHz
frei MDR Fernsehen (630 MHz-Gebiet)
frei (470 MHz-Gebiet)
E23
487,25 MHz
frei WDR Fernsehen (630 MHz-Gebiet)
frei (470 MHz-Gebiet)

Am 14.11.2007 kam mit FRF4 ein weiterer Regionalsender auf S22 hinzu. Man sendete jedoch nur von 10:00 bis 12:00 und von 22:00 bis 0:00, die restliche Zeit blieb weiterhin BBC World. S24 wurde am 27.2.08 analog geräumt und danach digital weitergenutzt. Am 21.4.08 wurde aus BBC World BBC World News. Die Änderungen in 2009 und 2010:

  • 1.1.2009: Comedy Central verließ S18 bedingt durch die Zusammenlegung mit NICK, vorläufig wurde hier ein Testbild ausgestrahlt. Außerdem wurde aus RTL Shop in mehreren Schritten bis zum 1.3.2009 Channel 21.
  • März 2009: NICK (6:00 bis 20:15 Uhr) und Comedy Central (20:15 bis 6:00 Uhr) teilten sich jetzt in Deutschland ihren Programmplatz auf S18. 1-2-3.tv ersetzte NICK / Voyages TV auf S09.
  • 31.3.2010: Aus NICK wurde Nickelodeon, da Name und Design international vereinheitlicht wurden.
  • 11.4.2010: Aus DSF wurde SPORT1.
  • 17.8.2010: Aufgrund von gesetzlichen Bestimmungen wurden die Kanäle S04 und S05 freigeräumt. Dies wirkte sich wie folgt aus:
Kanal alt neu
S04 arte / TV5MONDE Europe digitale Nutzung (130 MHz)
S05 Phoenix digitale Nutzung (130 MHz)
S09 1-2-3.tv arte / TV5MONDE Europe
E12 Bayerisches Fernsehen Phoenix
  • 11.9.2010: Spätestens seit diesem Datum wurde beim WDR Fernsehen nicht mehr das analoge Satellitensignal übernommen, sondern WDR Fernsehen Münster.
  • 16.9.2010: Kabel Deutschland schließt den Glasfaserstern Cloppenburg an das Backbone an. Seitdem erfolgt der Empfang der meisten Sender nicht mehr in Cloppenburg, sondern zentral im Playout Center in Frankfurt am Main. Statt MDR Fernsehen (Sat analog) wurde ab diesem Datum MDR Fernsehen Sachsen eingespeist.

2011

Das Jahr 2011 war ein äußerst ereignisreiches Jahr im Kabelnetz Cloppenburg.

  • 1.1.2011: MTV Central beendete seine Free-TV-Verbreitung (S19).
  • 21.1.2011: VIVA übernahm S19 und belegte somit kurzzeitig zwei Kanäle.
  • 26.1.2011: 1-2-3.tv übernahm S20 von VIVA. Außerdem sendete BBC World News ab diesem Datum wieder ganztägig auf S22. Im Zuge des neuen niedersächsischen Mediengesetzes hat der Friesische Rundfunk entschieden, FRF4 einzustellen.
  • 29.4.2011: Kabel Deutschland setzte die im November 2010 beschlossene Rangfolgeentscheidung der NLM um. Das bedeutete:
Kanal vorher nachher
S09 TV5MONDE Europe (Mo-Fr 3:00 bis 14:00 Uhr, Sa/So 14:00 bis 3:00 Uhr)
arte (restl. Zeit)
arte
S17 DAS VIERTE TV5MONDE Europe
S20 1-2-3.tv CNN International
S23 CNN International (20:00 bis 18:00 Uhr)
Radio Bremen TV (18:00 bis 20:00 Uhr)
1-2-3.tv
E03/E22 MDR Fernsehen Sachsen MDR Fernsehen Sachsen (20:00 bis 18:00 Uhr)
Radio Bremen TV (18:00 bis 20:00 Uhr)

Am 29.4. selber waren die Kanalteilungszeiten auf E03/E22 vertauscht. Dieser Fehler wurde am nächsten Tag behoben.

  • 15.6.2011: Der Kanal E38 wurde digital belegt, dies erfolgte 2010/2011 sukzessive in allen KDG-Netzen die am Backbone hingen. Auch weitere Änderungen im digitalen Bereich sind durch kursive Schrift gekennzeichnet.
  • 21.6.2011: Das bislang eigenständige Netz Barnstorf wurde an Cloppenburg angeschlossen, weiterhin nicht ausgebaut. Am Vorabend der Anbindung sah das Angebot in Barnstorf wie folgt aus:
Parameter TV-Sender
E02
48,25 MHz
Das Erste (NDR)
E03
55,25 MHz
NDR Fernsehen Niedersachsen
E04
62,25 MHz
ZDF
S06
140,25 MHz
HSE24 (6:00 bis 20:00)
DMAX (20:00 bis 6:00)
S07
147,25 MHz
kabel eins
S08
154,25 MHz
VIVA
S09
161,25 MHz
Nickelodeon (6:00 bis 20:15)
Comedy Central (20:15 bis 6:00)
S10
168,25 MHz
WDR Fernsehen
E05
175,25 MHz
MDR Fernsehen
E06
182,25 MHz
VOX
E07
189,25 MHz
BBC World News
E08
196,25 MHz
Super RTL
E09
203,25 MHz
SAT.1
E10
210,25 MHz
3sat
E11
217,25 MHz
1-2-3.tv
E12
224,25 MHz
RTL
S11
231,25 MHz
KiKa (6:00 bis 21:00)
euronews (21:00 bis 6:00)
S12
238,25 MHz
SPORT1
S13
245,25 MHz
ProSieben
S14
252,25 MHz
Eurosport
S15
259,25 MHz
Phoenix
S16
266,25 MHz
N24
S17
273,25 MHz
arte (Mo-Fr 14:00 bis 3:00, Sa/So 8:00 bis 3:00)
TV5MONDE Europe (Mo-Fr 3:00 bis 14:00, Sa/So 3:00 bis 8:00)
S18
280,25 MHz
Tele 5
S19
287,25 MHz
Channel 21
S20
294,25 MHz
n-tv
S21
303,25 MHz
RTL II
S22
311,25 MHz
Radio Bremen TV (18:00 bis 20:00)
CNN International (20:00 bis 18:00)
S23
319,25 MHz
DAS VIERTE
S35
415,25 MHz
QVC
  • 19.9.2011: Die digitale Einspeisung von SAT.1 wurde in die Version Niedersachsen & Bremen geändert.
  • 25.11.2011: Der bisher eigenständige Glasfaserstern Werlte wurde aufgelöst und seine angeschlossenen Orte (Lastrup, Lindern, Löningen, Spahnharrenstätte, Sögel und Werlte) an Cloppenburg angeschlossen. Zuletzt sah die TV-Belegung dort wie folgt aus:
Parameter TV-Sender
E02
48,25 MHz
Das Erste (NDR)
E03
55,25 MHz
NDR Fernsehen Niedersachsen
E04
62,25 MHz
ZDF
S06
140,25 MHz
HSE24 (6:00 bis 20:00)
DMAX (20:00 bis 6:00)
S07
147,25 MHz
Super RTL
S08
154,25 MHz
Tele 5
S09
161,25 MHz
MDR Fernsehen
S10
168,25 MHz
WDR Fernsehen
E05
175,25 MHz
RTL II
E06
182,25 MHz
kabel eins
E07
189,25 MHz
VOX
E08
196,25 MHz
ProSieben
E09
203,25 MHz
SAT.1
E10
210,25 MHz
3sat
E11
217,25 MHz
N24 (6:00 bis 15:00)
regiotv (15:00 bis 6:00)
E12
224,25 MHz
RTL
S11
231,25 MHz
KiKa (6:00 bis 21:00)
euronews (21:00 bis 6:00)
S12
238,25 MHz
SPORT1
S13
245,25 MHz
VIVA
S14
252,25 MHz
Eurosport
S15
259,25 MHz
Phoenix
S16
266,25 MHz
BBC World News
S17
273,25 MHz
arte (Mo-Fr 14:00 bis 3:00, Sa/So 8:00 bis 3:00)
TV5MONDE Europe (Mo-Fr 3:00 bis 14:00, Sa/So 3:00 bis 8:00)
S18
280,25 MHz
Nickelodeon (6:00 bis 20:15)
Comedy Central (20:15 bis 6:00)
S19
287,25 MHz
Radio Bremen TV (18:00 bis 20:00)
CNN International (20:00 bis 18:00)
S20
294,25 MHz
1-2-3.tv
S21
303,25 MHz
n-tv
S22
311,25 MHz
Channel 21
S23
319,25 MHz
DAS VIERTE
S35
415,25 MHz
QVC

2012 bis heute

  • Februar/März 2012: Kabel Deutschland baute die neu hinzugekommenen Orte des vorherigen Werlter Netzes aus.
  • 28.3.2012: regiotv wechselte auf S17 und sendete ab sofort rund um die Uhr. N24 (E11) konnte dadurch erstmals vollständig analog hier empfangen werden und TV5MONDE Europe wurde seitdem nicht mehr analog angeboten. Außerdem begann regiotv seine digitale Ausstrahlung auf S32.
  • 8.6.2012: Spätestens ab diesem Datum wurde der Friesische Rundfunk (FRF1) auf S32 digital eingespeist.
  • 17.9.2012: Kabel Deutschland führte in der Nacht die sogenannte Kabel-Offensive durch, bei der fast die gesamte digitale Programmbelegung verändert wurde. Die regional eingespeisten Sender Friesischer Rundfunk und regiotv sind auf S03 gewechselt, ebenso SAT.1 Niedersachsen & Bremen. Als regionaler Sender wurde ev1.tv neu eingespeist, der Regionalsender für das Emsland und die Grafschaft Bentheim. Außerdem wurde die Einspeisung von RTL in die Version Niedersachsen & Bremen geändert, ebenfalls auf S03. Der Kanal S32 wird seit der Kabeloffensive dagegen nicht mehr regionalisiert.
  • 17.10.2012: France 5 wurde seit diesem Datum aufgrund der Platzhalterpolitik der KDG nicht mehr eingespeist, neu dazu kam dafür auf S03 der Regionalsender FAN TV.
  • Herbst 2012: Die Orte des ehemaligen Werlter Netzes wurden auf DOCSIS 3.0 aufgerüstet und konnten von nun an Internet mit bis zu 100 Mbit/s bestellen.
  • 18.2.2013: Der Streit mit ARD und ZDF wirkte sich auch auf das Netz Cloppenburg aus, digital wurden NDR Fernsehen Hamburg, NDR Fernsehen Schleswig-Holstein, NDR Fernsehen Mecklenburg-Vorpommern, MDR Fernsehen Sachsen, MDR Fernsehen Thüringen, rbb Fernsehen Brandenburg, SWR Fernsehen Baden-Württemberg und Bayerisches Fernsehen Nord ausgespeist.
  • Anfang April 2013: Cloppenburg, Emstek, Badbergen, Essen, Quakenbrück, Lohne, Vechta, Dinklage und Goldenstedt wurden auf DOCSIS 3.0 aufgerüstet, seitdem ist es in diesen Orten möglich mit 100 Mbit/s (down) im Internet zu surfen.
  • 9.4.2013: Die neue Rangfolgeentscheidung der NLM wurde umgesetzt.
Kanal vorher nachher
S06 HSE24 (6:00 bis 20:00 Uhr)
DMAX (20:00 bis 6:00 Uhr)
HSE24
S19 VIVA VIVA (6:00 bis 20:00 Uhr)
DMAX (20:00 bis 6:00 Uhr)
S21 Channel 21 Anixe
S22 BBC World News BBC World News (20:00 bis 9:00 Uhr)
Channel 21 (9:00 bis 20:00 Uhr)
S23 1-2-3.tv DAS VIERTE
E23/E04 WDR Fernsehen Münster Bibel TV
  • 18.6.2013: An diesem Tag wurden hier die Sky-SD-Multiplexe auf 256QAM umgestellt, wodurch S27 für eine Nutzung durch KDG frei wurde.
  • Juni 2013: Diepholz und Barnstorf wurden von der Kopfstation Cloppenburg getrennt und an Osnabrück angeschlossen, gleichzeitig fand ein Ausbau in diesen Orten statt.
  • 19.7.2013: SPORT1 wurde zu sport1 (S10).
  • 1.11.2013: FAN TV hat seinen Sendebetrieb eingestellt.
  • 1.1.2014: DAS VIERTE hat seinen Sendebetrieb eingestellt. Den Programmplatz übernahm bundesweit auf fast allen Plattformen der Disney Channel. Nur im digitalen Bereich der KDG war ein Sendersuchlauf erforderlich, da man für den Disney Channel hier einen anderen Programmplatz bestimmte. Bis zum 17.1. wurde eine Trailershow ausgestrahlt.
  • 17.1.2014: Der Disney Channel startete um 6:00 Uhr das Regelprogramm auf S23.
  • 3.4.2014: Im Rahmen der HD-Offensive wurde NDR Fernsehen Niedersachsen HD in diesem Netz auf S40 aufgeschaltet.
  • 30.4.2014: Radio Bremen TV wurde von nun an digital auf S03 angeboten.
  • 6.5.2014: MDR Fernsehen Sachsen und Radio Bremen TV (E22/E03) wurden gegen RTL NITRO ersetzt.
  • Juni 2014: Das Kabelnetz Cloppenburg ist nun in allen Orten bis 630 MHz ausgebaut, der Ausbau wurde mit Großenkneten abgeschlossen.
  • 8.9.2014: Die Sendezeit von VIVA wurde durch seinen Betreiber Viacom / MTV Networks auf 11 Stunden (6:00 bis 17:00 Uhr) beschränkt, damit lief nun von 17:00 bis 20:00 Uhr Comedy Central auf S19, welches bis 1. Oktober auch weiterhin auf Nickelodeon von 20:15 bis 6:00 Uhr übertragen wurde.
  • 1.10.2014: Nickelodeon läuft nun rund um die Uhr auf S18, Comedy Central ist hier somit nur noch von 17:00 bis 20:00 Uhr zu empfangen.
  • Februar 2015: Das Netz Cloppenburg ist seitdem mindestens teilweise auf 862 MHz ausgebaut, d.h. es sind auch Programme oberhalb 630 MHz verfügbar.
  • Juni 2015: Großenkneten wurde an das Netz Bremen (Umland) angeschlossen, dafür wurden Bösel, Friesoythe, Garrel und Saterland (Ortsteile Scharrel und Sedelsberg) an das Netz Cloppenburg angeschlossen. Außerdem ist in Badbergen, Bösel, Cloppenburg, Dinklage, Emstek, Essen, Friesoythe, Garrel, Goldenstedt-Lutten, Löningen, Lohne, Quakenbrück, Saterland und Vechta seitdem Internet mit 200 Mbit/s down verfügbar.
  • 14.7.2015: Im Netz Cloppenburg lässt sich seitdem Select Video abrufen.
  • 1.10.2015: Die Kanalteilungszeiten von VIVA und Comedy Central haben sich auf Seiten des Programmanbieters geändert. In diesem Netz läuft seitdem VIVA von 6:00 bis 14:00 Uhr, Comedy Central von 14:00 bis 20:00 Uhr und DMAX wie zuvor in der restlichen Zeit.
  • 13.11.2015: Aus Eurosport wurde Eurosport 1.
  • 14.07.2016: Der Friesische Rundfunk (FRF) verkleinert sein Sendegebiet im Digital-TV auf das sogenannte "Kernsendeland", d.h. die Netze, in denen das Programm auch analog verbreitet wird. Damit wird der FRF nun nicht mehr im Netz Cloppenburg verbreitet.


Stand: 14.07.2016


Radio

Im Radio gab es abgesehen von den o.g. Änderungen im November 2004 nur vergleichsweise wenig Bewegung, im Großen und Ganzen blieb die Belegung relativ gleich.

1986 bis November 1990

Zu Beginn wurden im Bereich Vechta 14 Radioprogramme ausgekabelt.

Parameter Radiosender
UKW-Radio 87,50 MHz - Deutschlandfunk
87,80 MHz - NDR (Mittelwelle)
88,60 MHz - NDR 1 Radio Niedersachsen
89,85 MHz - NDR 2
91,40 MHz - NDR 3
93,50 MHz - Radio Bremen 1 - Hansawelle
94,70 MHz - Radio Bremen 2
95,70 MHz - Radio Bremen 3
99,10 MHz - WDR 1
99,50 MHz - WDR 2
100,15 MHz - WDR 3
102,60 MHz - Radio DDR 1
104,10 MHz - Radio DDR 2
106,15 MHz - Stimme der DDR


Änderungen bis November 1990:

  • 1.12.1986: Radio Bremen 4 ging auf Sendung und wurde vermutlich ab Sendestart eingespeist (91,70 MHz)
  • 31.12.1986: radio ffn ging auf Sendung und wurde vermutlich ebenfalls ab Sendestart eingespeist (107,15 MHz)
  • Anfang 1987: WDR 4 (96,05 MHz) wurde vermutlich ab diesem Zeitpunkt ins Kabel eingespeist, da terrestrisch (Sender Teutoburger Wald/Bielstein) nun eine stärkere Sendeleistung auf neuer Frequenz verwendet wurde.
  • unbekanntes Datum: Die Mittelwellenübernahme des Deutschlandfunks (87,50 MHz) wurde zwischenzeitlich durch eine UKW- oder Satübernahme abgelöst.
  • möglicherweise wurden weitere Programme schon vor November 1990 eingespeist (BFBS, Berliner Rundfunk, AFN), leider ist uns darüber nichts bekannt. Mit der Einspeisung von BFBS mussten auch die DDR-Programme teilweise auf andere Frequenzen verschoben worden sein, da BFBS die 102,60 MHz erhielt.

November 1990 bis November 2004

  • 12.2.1990: Aus der Stimme der DDR wurde der Deutschlandsender (106,15 MHz).
  • April 1990: Aus Radio DDR 1 wurde Radio Aktuell.
  • 16.6.1990: Radio DDR 2 wurde abgeschaltet, die Frequenz blieb frei bis wenige Monate danach Radio Sachsen-Anhalt übernahm. Außerdem wurde der Deutschlandsender zu DS Kultur (106,15 MHz).
  • November 1990: Die Kabelbelegung wurde verändert (siehe oben bei TV). BFBS, Berliner Rundfunk und AFN wurden spätestens jetzt neu eingespeist.
  • 7.10.1991: WDR 5 ging auf Sendung und übernahm die Frequenz von WDR 1 (99,10 MHz).
  • 1991: Im Zuge der Wiedervereinigung und Leistungsherabsenkungen auf dem Brocken wurden Radio Aktuell (102,90 MHz) und Radio Sachsen-Anhalt (104,90 MHz) aus dem Angebot entfernt. Es ist anzunehmen dass der Berliner Rundfunk (105,60 MHz) gleichzeitig, aber spätestens zum 31.12.91, entfernt wurde. Antenne Niedersachsen wurde vermutlich ab diesem Jahr eingespeist (101,95 MHz), RTL Radio (89,05 MHz) und Klassik Radio (96,80 MHz) ebenso. NDR 4 (101,15 MHz) kam vermutlich ebenfalls in diesem Jahr hinzu.
  • 1992: AFN (90,85 MHz) verließ das Angebot aufgrund der Abschaltung der terrestrischen Frequenz.
  • 1.1.1994: Aus DS Kultur wurde Deutschlandradio Berlin (106,15 MHz).
  • Dezember 1994: Vermutlich ab dieser Zeit wurde N-Joy Radio (90,85 MHz) eingespeist.
  • unbekanntes Datum, jedoch spätestens 1996: Einspeisungen von Radio Melodie (103,70 MHz) und JAM FM (107,65 MHz).
  • 1995: Radio 107,1 ging stundenweise auf der Frequenz des Deutschlandfunks (87,50 MHz) auf Sendung.
  • 1996: Radio Campanile erhielt die 97,70 MHz. Antenne Niedersachsen wird zu Hitradio Antenne (101,95 MHz).
  • 1997: evosonic radio kam auf die 92,70 MHz, der Offene Kanal Cloppenburg auf 104,10 MHz. Radio Campanile (97,70 MHz) verschwand wieder.
  • 8.10.1997: Aus NDR 3 wurde Radio 3 (91,40 MHz).
  • 1.6.1998: evosonic radio verließ die 92,70 MHz.
  • 2.6.1998: NDR 4 wurde zu NDR 4 Info (101,15 MHz), NDR 4 Spezial zu NDR 4 Info Spezial (87,80 MHz).
  • 1.11.1998: Aus Radio Bremen 3 wurde Radio Bremen 3 - Melodie (95,70 MHz).
  • 1999: Radio 107,1 verließ die Frequenz des Deutschlandfunks (87,50 MHz) der damit wieder voll senden konnte.
  • Mitte 1999: Der Offene Kanal Cloppenburg (104,10 MHz) wurde abgeschaltet, vorerst sendete der Deutschlandfunk hier parallel zur 87,50 MHz weiter. Im August übernahm die Ems-Vechte-Welle die Frequenz.
  • 2001: sunshine live wurde neu auf 92,70 MHz eingespeist. Aus N-Joy Radio wurde N-Joy (90,85 MHz).
  • 30.4.2001: Radio Bremen 3 - Melodie wurde zugunsten von Funkhaus Europa (95,70 MHz) eingestellt, aus Radio Bremen 1 - Hansawelle wurde Bremen Eins (93,50 MHz). Radio Bremen 4 wurde zu Bremen Vier (91,70 MHz).
  • 1.11.2001: Aus Radio Bremen 2 wurde das Nordwestradio (94,70 MHz).
  • 13.5.2002: Aus NDR 1 Radio Niedersachsen wurde NDR 1 Niedersachsen (88,60 MHz).
  • 2002: Radio Goldstar (97,70 MHz) und Radio Wir von hier (104,50 MHz) wurden neu eingespeist.
  • 8.9.2002: Radio Goldstar beendete seinen Betrieb, Megaradio übernahm die 97,70 MHz wenig später.
  • 1.1.2003: Aus Radio 3 wurde NDR Kultur (91,40 MHz).
  • 4.4.2003: Megaradio wurde eingestellt (97,70 MHz).
  • 15.12.2003: Aus Radio Wir von hier wurde Energy Bremen (104,50 MHz).
  • 2004: Aus NDR 4 Info wurde NDR Info (101,15 MHz), aus NDR 4 Info Spezial NDR Info Spezial (87,80 MHz).

November 2004 bis heute

Durch die Glasfaseranbindung an Cloppenburg veränderten sich die Frequenzen deutlich.

Belegung im Bereich Vechta vor der Umstellung:

Parameter Radiosender
UKW-Radio 87,50 MHz - Deutschlandfunk
87,80 MHz - NDR Info Spezial
88,60 MHz - NDR 1 Niedersachsen
89,05 MHz - RTL Radio
89,85 MHz - NDR 2
90,85 MHz - N-Joy
91,40 MHz - NDR Kultur
91,70 MHz - Bremen Vier
92,70 MHz - sunshine live
93,50 MHz - Bremen Eins
94,70 MHz - Nordwestradio
95,70 MHz - Funkhaus Europa
96,05 MHz - WDR 4
96,80 MHz - Klassik Radio
99,10 MHz - WDR 5
99,50 MHz - WDR 2
100,15 MHz - WDR 3
101,15 MHz - NDR Info
101,95 MHz - Hitradio Antenne
102,60 MHz - BFBS Radio 1
103,70 MHz - Radio Melodie
104,10 MHz - Ems-Vechte-Welle
104,50 MHz - Energy Bremen
106,15 MHz - Deutschlandradio Berlin
107,15 MHz - radio ffn
107,65 MHz - JAM FM

Belegung nach der Umstellung im gesamten von Cloppenburg versorgten Bereich:

Parameter Radiosender
UKW-Radio 87,50 MHz - Deutschlandfunk
87,80 MHz - Bremen Vier
88,60 MHz - NDR 1 Niedersachsen
89,60 MHz - RTL Radio
89,90 MHz - WDR 4
90,40 MHz - Ems-Vechte-Welle
91,40 MHz - NDR 2
91,70 MHz - NDR Kultur
93,05 MHz - Bremen Eins
94,70 MHz - Nordwestradio
95,15 MHz - Funkhaus Europa
95,45 MHz - WDR 5
96,25 MHZ - Klassik Radio
96,85 MHz - sunshine live
97,30 MHz - WDR 2
99,10 MHz - WDR 3
99,50 MHz - N-Joy
100,15 MHz - Deutschlandradio Berlin
101,90 MHz - oldenburg eins
102,55 MHz - Radio 2
103,25 MHz - Radio 4
104,15 MHz - NDR Info
104,95 MHz - Radio 1
105,35 MHz - BFBS Radio 1
106,30 MHz - radio ffn
106,70 MHz - NDR Info Spezial
107,35 MHz - Radio Melodie
107,85 MHz - JAM FM

Die neue Radiobelegung blieb einige Jahre erstaunlich stabil, abgesehen von der Namensänderung von Deutschlandradio Berlin zu Deutschlandradio Kultur am 7.3.05 (100,15 MHz) und eine leichte Frequenzverschiebung von Bremen Eins von 93,05 MHz auf 93,00 MHz (genaues Datum unbekannt).

Erst ab 2008 gab es erstmals wieder größere Veränderungen:

  • 31.3.2008: Radio Melodie stellte seinen Sendebetrieb ein (107,35 MHz)
  • Oktober 2008: Radio Paloma übernahm die zuvor von Radio Melodie belegte 107,35 MHz.
  • 1.1.2010: JAM FM hat seine analoge Verbreitung beendet (107,85 MHz).
  • Mai/Juni 2010: NDR Info Spezial wurde in diesem Zeitraum doppelt eingespeist - weiterhin in mono als Mittelwellenabgriff auf 106,70 MHz, zusätzlich auf 105,10 MHz in Stereo. Spätestens am 12. Juni wurde die 105,10 MHz wieder geräumt und die 106,70 MHz dafür auf die Stereo-Variante umgestellt, erstmals sogar mit RDS.
  • Januar 2011: Radio Paloma (107,35 MHz) verschwand kurzzeitig, da die KDG es versäumte das Quellsignal umzustellen.
  • 15. bis 29.7.2011: Radio 1, Radio 2 und Radio 4 aus den Niederlanden waren nicht empfangbar, da der Sender, von dem man die Sender abgegriffen hat (Smilde), am 15. Juli eingestürzt ist. Ab 29. Juli sendete man vorübergehend über den Sendeturm Assen und wurde wieder eingespeist. Empfangsprobleme gab es allerdings weiterhin bis zur Aufschaltung auf dem neuen Sendeturm in Smilde am 12.10.12.
  • 29.4.2012: Spätestens an diesem Tag kam Kabel Deutschland auf die Idee, NDR Info Spezial (106,70 MHz) wieder von der Mittelwelle abzugreifen.
  • 8.5.2012: Spätestens seit diesem Tag wurde Radio Paloma (107,35 MHz) nicht mehr analog eingespeist.
  • 19.8.2014: Radio 1, 2 und 4 wurden in NPO Radio 1, 2 und 4 umbenannt.
  • November 2014: (Vodafone) Kabel Deutschland empfängt die Radiosender seitdem nicht mehr unbedingt vor Ort, sondern gebraucht verstärkt sein Backbone. Dadurch haben die per Sat abgegriffenen Programme RTL Radio, sunshine live, Klassik Radio und Deutschlandradio Kultur hier nun erstmals eine RDS-Kennung, außerdem wird NDR Info Spezial (106,70 MHz) seitdem nur noch digital angeboten. Bremen Eins ist seitdem wieder auf 93,05 MHz zu empfangen und nicht mehr auf 93,00 MHz.
  • Mai 2015: 87,50 MHz wurde freigeräumt, Deutschlandfunk wechselte auf 92,10 MHz.
  • 1.7.2015: Aus RTL Radio (89,60 MHz) wurde RTL.
  • 1.1.2016: BFBS Radio Germany (105,35 MHz) wird seit dem Jahreswechsel nicht mehr über Kabel verbreitet.
  • 1.1.2017: Aus Funkhaus Europa (95,15 MHz) wurde COSMO.
  • 1.5.2017: Aus Deutschlandradio Kultur (100,15 MHz) wurde Deutschlandfunk Kultur.
  • 12.8.2017: Das Nordwestradio (94,70 MHz) heißt nun wieder Bremen Zwei.

Stand: 12.8.2017