Hauptseite

Aus Vodafone-Kabel-Helpdesk

Willkommen

Willkommen auf dem inoffiziellen Vodafone-Kabel-Helpdesk!

Der Helpdesk umfasst zahlreiche Artikel mit Tipps, technischen Informationen und Hintergrundinformationen. Zentraler Bestandteil ist außerdem die Senderdatenbank, auf der zahlreiche Funktionen wie etwa die Kabelbelegungsübersicht, die Programmlisten und die Paketübersicht basieren. Die Datenbank wird gepflegt durch Kunden und ehemalige Kunden des Kabelnetzbetreibers.

Der inoffizielle Vodafone-Kabel-Helpdesk ging am 21. Mai 2006 als KDG-Helpdesk online, wuchs seitdem stetig und ist heute eine der wichtigsten Internetseiten wenn es um Informationen rund um Vodafone Kabel Deutschland und mittlerweile auch Unitymedia geht. Wir wünschen den Lesern viel Spaß auf der Seite und hoffen, dass unsere Informationen für sie hilfreich sind.

Mit freundlichen Grüßen
das Helpdesk-Team

Nachrichten zum Kabelangebot von Vodafone und Unitymedia

Seit ca. 18 Uhr berichten bundesweit Kunden von Vodafone über Probleme mit dem Internet und Telefon. Manche Websites/Server sind jedoch noch erreichbar.
Update: Seit ca. 23 Uhr sind die Probleme größtenteils behoben. Vereinzelt berichten Kunden noch von Problemen.

Nach der Übernahme von Unitymedia will Vodafone ins Unitymedia-Netz investieren und es komplett auf DOCSIS 3.1 aufrüsten. Die Vermarktung von Gigabitgeschwindigkeiten im gesamten Unitymedia-Netz soll dann im Laufe des Jahres 2020 starten. Außerdem sollen weitere Netzsegmentierungen durchgeführt und sämtliche Netzabschnitte neu eingemessen werden, insbesondere um die Upstreamqualität zu verbessern.
Mithilfe des bestehenden Glasfasernetzes von Unitymedia soll zudem das Zugangsnetz und die jeweiligen Backbones besser vernetzt werden, was zu geringeren Latenzen führen soll. Nicht mehr dieses Jahr erfolgen wird der angekündigte Zugang für Telefónica Deutschland ins Kabelnetz, ebenso wird das analoge Kabelradio im Unitymedia-Gebiet bis auf weiteres erhalten bleiben.
Die bisherigen Unitymedia-Geräte (ConnectBox, Horizon) werden hingegen mittelfristig durch diejenigen von Vodafone (Vodafone Station, GigaTV) ersetzt, außerdem soll mit Hagen demnächst die siebte Gigabit-City im Unitymedia-Netz an den Start gehen.

Seit heute gibt es nun auch einen "Young" - Tarif mit Gigabitgeschwindigkeit, also 1000 Mbit/s im Downstream und 50 Mbit/s im Upstream. Der Tarif kostet wie alle anderen Young-Tarife im ersten Jahr 17,99€, danach werden anfangs 49,99€ als Aktionsangebot fällig. Später geht es dann auch auf 69,99€ im zweiten Jahr rauf.
Voraussetzung für die Buchung des Tarifs ist, dass der Buchende unter 28 ist.

Ab dem 2. September 2019 beginnt Vodafone mit der Integration des übernommenen Kabelnetzbetreibers Unitymedia. Als erste Schritte wird die Vermarktung in den Shops ausgedehnt, so können in den Vodafone-Shops in NRW, Hessen und BW nun auch Kabelprodukte von Unitymedia gebucht werden. Im Gegenzug werden in den bisherigen Unitymedia-Shops die Mobilfunktarife von Vodafone angeboten, mit der Möglichkeit, Kabel von Unitymedia und Mobilfunk von Vodafone mit der GigaKombi zu kombinieren. Ebenso bekommen Unitymediakunden die Möglichkeit, das Mobilfunknetz von Vodafone kostenlos zu testen.
An den Konditionen der aktuellen Unitymedia-Tarife ändert sich jedoch vorerst nichts.
UPDATE 02.09.2019: Auch auf den Webseiten von Vodafone bzw. Unitymedia wird jetzt, wo notwendig, auf das jeweils andere Angebot verwiesen, d.h. bei Vodafone auf die Unitymedia-Produkte, und bei Unitymedia auf Vodafone Mobilfunk.

Am heutigen Mittwoch gab es einige kleinere Änderungen im Kabelnetz von Vodafone. Die Infokarten von eoTV auf 466 MHz und von Melodie TV auf 538 MHz wurden dabei abgeschaltet.
Auch lokal wurden wieder neue Sender aufgeschaltet, bisher sind diesbezüglich Dresden Fernsehen und Lausitzwelle HD (Netz Bautzen / Görlitz), Chemnitz Fernsehen (Netz Plauen) und Leipzig Fernsehen (Netz Torgau) bekannt.
Wie auch schon im Juni bitten wir wieder um Meldungen der Nutzer, falls es noch in weiteren Netzen zu Änderungen gekommen sein sollte.

Im Kabelnetz von Unitymedia wurde der Sender Welt der Wunder TV heute durch eine Infokarte ersetzt. Auf dieser ist zu lesen, dass der Sender nicht mehr im Angebot von Unitymedia enthalten ist.

Am 8. Oktober 2019 startet bei Sky auch im Kabel von Vodafone und Unitymedia die SD-Abschaltung. Insgesamt werden an diesem Tag 13 SD-Sender der Pakete Sky Starter und Sky Entertainment abgeschaltet, die entweder bereits in HD verfügbar sind oder es ab diesem Tag sein werden. In HD aufgeschaltet werden bei Sky damit die Sender 13th Street HD, Beate Uhse TV HD, Disney Junior HD, Sky Krimi HD, Syfy HD und Universal TV HD, in SD kommen noch Boomerang und TNT Film dazu. Ebenso wird es auch neue HD-Feeds geben, nämlich Sky Sport Bundesliga 5 und 6 HD sowie Sky Sport 6 und 7 HD.
Bereits am 1. Oktober 2019 gibt es weitere Änderungen bei Sky, siehe hier.

Ab heute sind für Neukunden von "Red Internet & Phone" (Privatkunden) bis zu 50 Mbit/s im Upload ohne Mehrkosten enthalten. Dies gilt für die Tarife mit 50, 100, 200 sowie 400 Mbit/s im Download, die höheren Tarife bieten ohnehin bereits im Normalfall 50 Mbit/s im Upload. Es wird allerdings nicht die Uploadgeschwindigkeit des Tarifs an sich aufgestockt, sondern die bisher schon buchbare "Upload-Option 50" wird automatisch kostenfrei mitgebucht.

Am 1. Oktober wird es Änderungen im Sky-Angebot bei Vodafone und Unitymedia geben. Die beiden Sender Disney Cinemagic (in SD und HD) und Disney XD werden abgeschaltet, im Gegenzug wird der Sender Sky Cinema Special HD aufgeschaltet, auf dem künftig die Pop-up-Sender von Sky laufen werden. Zudem wird es mit Boomerang und TNT Film noch weitere neue Sender über Sky im Kabel geben.

Im Unitymedia-Gebiet werden bis Oktober 2019 die bisher noch verwendeten I12-Smartcards (eine ältere Generation) durch eine neuere Kartengeneration ersetzt. Falls das verwendete Empfangsgerät die neue Verschlüsselung nicht verarbeiten kann, so wird auch dieses getauscht. Mit dem Tausch wird dem Umstand Rechnung getragen, dass die I12-Smartcards nicht mehr dem Stand der Technik entsprechen.

Bereits vorgestern wurde nach der Einbindung der ARD-Mediathek nun auch die ZDF-Mediathek auf GigaTV stark erweitert. Man findet dort neben dem bisher schon verfügbaren Replay der letzten 7 Tage nun auch deutlich mehr eigenproduzierte Filme und Serien und auch Lizenzwaren, teilweise auch als reine Hörfassungen. Zudem lassen sich die Sendungen nun auch per "Sendungen von A-Z" oder per Genre suchen.

Bereits gestern wurde auf der GigaTV-Box nun auch die ARD-Mediathek aufgeschaltet, die ursprünglich bereits für diesen Frühjahr angekündigt war. Anders als die anderen Mediatheken auf der Box ist die ARD-Mediathek nicht direkt in die Benutzeroberfläche eingebunden, sondern ist eine externe App, die komplett von der ARD verantwortet wird.
Ebenso wurde diese Woche nach längerer Zeit auch wieder ein Update auf die GigaTV-Box aufgespielt. Eine der Neuerungen ist die Möglichkeit einer Merkliste in der Videothek und in den Mediatheken.

Heute wurde im bestehenden Kabelnetz von Vodafone der Sender Melodie TV abgeschaltet und durch eine Infokarte ersetzt. Auf dieser steht, dass das Programm nun nicht mehr zum Portfolio von Vodafone gehört.

Mit dem heutigen Tag ist die Übernahme von Unitymedia durch Vodafone rechtlich gesehen abgeschlossen. Damit ist Unitymedia nun offiziell ein Teil von Vodafone.
Für Unitymedia-Kunden ändert sich allerdings erstmal nichts in Bezug auf Tarife, beim Kunden eingesetzte Technik oder das Programmangebot. Hier wird aber zu einem späteren Zeitpunkt sicher eine Angleichung stattfinden.

Social Media