Hauptseite

Aus Vodafone-Kabel-Helpdesk

Willkommen

Willkommen auf dem inoffiziellen Vodafone-Kabel-Helpdesk!

Der Helpdesk umfasst zahlreiche Artikel mit Tipps, technischen Informationen und Hintergrundinformationen. Zentraler Bestandteil ist außerdem die Senderdatenbank, auf der zahlreiche Funktionen wie etwa die Kabelbelegungsübersicht, die Programmlisten und die Paketübersicht basieren. Die Datenbank wird gepflegt durch Kunden und ehemalige Kunden des Kabelnetzbetreibers.

Der inoffizielle Vodafone-Kabel-Helpdesk ging am 21. Mai 2006 als KDG-Helpdesk online, wuchs seitdem stetig und ist heute eine der wichtigsten Internetseiten wenn es um Informationen rund um Vodafone Kabel Deutschland geht. Wir wünschen den Lesern viel Spaß auf der Seite und hoffen, dass unsere Informationen für sie hilfreich sind.

Mit freundlichen Grüßen
das Helpdesk-Team

Nachrichten zu Vodafone Kabel Deutschland

Vor einem Jahr hatte die ZAK (Kommission für Zulassung und Aufsicht) die Einspeiseverträge der großen Plattformbetreiber eingesehen und bekanntgegeben, dass der Zugang zum CPS-Modell von (Vodafone) Kabel Deutschland nicht chancengleich ausgestaltet und eine unbillige Behinderung kleiner Anbieter gegeben ist. Wie heute mitgeteilt wurde, hat Vodafone Kabel Deutschland bei dem CPS-Modell nachgebessert. Dadurch eröffne sich auch für kleinere Programme die Chance auf eine wirtschaftliche HD-Verbreitung. Beim CPS-Modell geht es darum, dass die Einnahmen aus der kostenpflichtigen Verbreitung von HD-Sendern auf die Programmveranstalter und den Plattformbetreiber aufgeteilt werden. Bei Vodafone Kabel Deutschland gibt es zusätzlich aber noch das Transportmodell (Einspeiseentgelte), d.h. die Sender müssen einen fixen Betrag für die Verbreitung ihres Programms zahlen. Wie viel Geld ein Sender durch das CPS-Modell erhält, hängt von seiner Reichweite ab. Die ZAK kritisierte, dass die einen Sender für die Verbreitung ihrer HD‐Programme längst kassieren, während die anderen weiterhin kräftig am Zahlen sind.

Ab Mitte Juni sind in den ersten Städten Internettarife mit bis zu 400 Mbit/s im Download und bis zu 25 Mbit/s im Upload verfügbar. Etwa 4 Millionen Haushalte sollen das Angebot bereits vom Start weg nutzen können. Bis Jahresende sollen die neuen Angebote in 60% der anschließbaren Haushalte buchbar sein. Zu den genauen Konditionen der Tarife wurde allerdings noch nichts verlautbart.
Update: Die Konditionen für den Tarif "Internet & Phone 400V" sind nun bekannt: In den ersten 12 Monaten kostet er 19,99€/Monat, danach werden 44,99€/Monat fällig.
Zudem ist ein Vodafone-Mobilfunkvertrag Voraussetzung für die Buchung der 400 Mbit/s.

Bis zum 22. Juni wird schrittweise das VoD-Angebot Select Video auf ein neues Design umgestellt. Das neue Design soll für eine intuitivere Bedienung sorgen. Aktuell seien mehr als 20.000 Videos und Filme abrufbar und 7,1 Mio. Kunden könnten das Angebot nutzen.

Aktuell ist bei Vodafone Kabel Deutschland auf Folx.TV wieder eine Infokarte zu sehen. Die Karte besagt, dass momentan kein Programmsignal zur Verfügung stehe. Da Folx.TV über Satellit weiterhin empfangbar ist, ist unklar, ob es technische Probleme oder erneut Streitigkeiten zwischen den Parteien gibt.
Update: Seit 21.5. ist Folx.TV wieder verfügbar. Nach Aussage des Senders gab es Probleme mit der Verteilung des Signals an die Kabelnetzbetreiber Vodafone Kabel Deutschland, Unitymedia und Swisscom.

Wir vom inoffiziellen Vodafone-Kabel-Forum und Vodafone-Kabel-Helpdesk führen momentan eine Umfrage durch. Wir wollen wissen, wie ihr das Forum und das Helpdesk findet, ob ihr Verbesserungsvorschläge habt. Außerdem geht es um die Zufriedenheit mit dem Kundenservice und den Angeboten von Vodafone Kabel Deutschland. Die Umfrage ist hier erreichbar.

Seit heute sind die Programme 1+1 International, Vidrodjennya TV und 1-2-3.tv HD bei Vodafone Kabel Deutschland empfangbar. Für 1-2-3.tv HD wurde der Kanal E65 neu aktiviert. 1+1 International teilt sich einen Platz mit Kazakh TV (1+1 von 18:00 bis 6:00 Uhr) auf E29, Vidrodjennya TV sendet auf S36. Abgeschaltet wurden die Infokarten von Bloomberg TV Europe und InfoRU.TV. Ebenfalls entfallen ist France 5 in den Gebieten, wo dieses Programm noch eingespeist wurde. Da France 5 über Satellit nun nur noch verschlüsselt angeboten wird, kann Vodafone Kabel Deutschland das Programm nicht mehr einspeisen.

Mit dem heutigen Tage feiert das inoffizielle Vodafone-Kabel-Forum seinen 10. Geburtstag! Es ist viel passiert in den vergangenen 10 Jahren, neben dem Namenswechsel im vorgangenen Jahr und dem Designwechsel hat sich auch die Teamstruktur immer mal gewandelt. Am erfolgreichsten war das Projekt bisher vor allem in der Zeit von 2008 bis 2012, in der bei Kabel Deutschland eine Menge Änderungen erfolgten. Wir bieten euch auch weiterhin diese Community und hoffen, eines Tages auch den 20. Geburtstag feiern zu dürfen.

Der Sender Folx.TV wurde heute wieder im Netz von Vodafone Kabel Deutschland aufgeschaltet. Davor lief auf dem Sendeplatz seit dem 1.2.2016 eine Infokarte.

Vodafone Kabel Deutschland hat heute auf ZDFinfo, zdf_neo und zdf_neo HD DVB-Untertitel aufgeschaltet. Die Untertitel werden seitens des ZDF eigentlich bereits seit längerem angeboten.
Update: Am 14.4.2016 wurden die DVB-Untertitel auf den drei Sendern wieder abgeschaltet.
2. Update: Seit 15.4.2016 sind die Untertitel wieder da.

Nach der SD-Abschaltung der Sender von France Télévisions ist aktuell France 5 nicht mehr bei Vodafone Kabel Deutschland empfangbar. Bei France 2 und 3 hat Vodafone Kabel Deutschland reagiert und skaliert vermutlich nun die HD-Version auf SD-Auflösung herunter. France 2 wird in allen ausgebauten Netzen verbreitet. France 3 und bis gestern France 5 werden hingegen von Vodafone Kabel Deutschland als Platzhalter für Regionalsender verwendet und werden dadurch u.a. in Berlin nicht eingespeist.
Update: Seit dem 6.4.2016 ist France 5 wieder empfangbar.

Vodafone Kabel Deutschland hat seine Konditionen für Neukunden bei den Kombinationen für Internet und Telefon angepasst. Internet & Phone Kabel 25 wurde auf 32 Mbit/s down und 2 Mbit/s up hochgestuft, Internet & Phone Kabel 50 ist entfallen und Internet & Phone Kabel 100 wird um 5,- EUR günstiger.

Seit heute gibt es bei Vodafone Kabel Deutschland auf Nick Jr. HD eine zusätzliche Tonoption mit dem englischen Originalton.

Nachdem bereits bekannt ist, dass Unitymedia schon im April 2016 wieder vier analoge Kanäle abschalten will, soll nun einem Schreiben des Kabelnetzbetreibers zufolge das komplette analoge Fernsehen in dessen Kabelnetz bereits etwa 15 Monate nach diesen Umstellungen eingestellt werden. Nach derzeitigen Informationen wird das analoge Fernsehen dort spätestens im Juli 2017 ganz abgeschaltet, womit Unitymedia nach heutigem Stand der erste große Kabelnetzbetreiber wäre, bei dem es nur noch digitales Fernsehen gäbe.
UPDATE: Nähere Informationen dazu gibt es auf der auf dem Schreiben erwähnten Homepage www.unitymedia.de/digital-verbindet.
Seitens Vodafone Kabel Deutschland sind diesbezüglich aktuell allerdings keine Planungen bekannt.

Vodafone hat im Vorfeld der CeBIT ihre Neuheiten für ihr Internetgeschäft vorgestellt.
Demnach will Vodafone bereits im April 2016 mit der Vermarktung von 400 Mbit/s im Downstream in ihrem Kabelnetz beginnen. Bis Ende des Jahres sollen diese Geschwindigkeiten dann in großen Teilen des Netzes verfügbar sein. Außerdem wird es zum Jahresende auch die ersten Internetanschlüsse mit 1 Gbit/s in einer Testregion geben. Die 400 Mbit/s werden dabei wohl ganz klassisch über DOCSIS 3.0 angeboten, für die Gigabit-Anschlüsse in einem Testgebiet ab Jahresende sollte aber auf DOCSIS 3.1 umgestellt werden.
Auch die WLAN-Hotspots sollen schneller werden. So gingen in Berlin jetzt in drei Restaurants und Cafés testweise Hotspots mit Geschwindigkeiten bis 1 Gbit/s in Betrieb.
Daneben wurde für Businesskunden eine Hybridlösung vorgestellt, mit der bis zu 1 Gbit/s erreicht werden können, indem jeweils 500 Mbit/s aus dem Kabelnetz und aus dem Mobilfunknetz genutzt werden.

Wieder gibt es eine Niederlage für Vodafone Kabel Deutschland im Streit mit ARD/ZDF um Einspeiseentgelte. Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof hat die Position der Rundfunkanstalten gestützt und entschied, dass auch ARD-alpha unabhängig von der Zahlung eines Einspeiseentgelts zu verbreiten ist. Zuletzt hatte auch Unitymedia mit einer Klage gegen das ZDF keinen Erfolg vor dem Verwaltungsgericht Mainz erzielen können.

Zum heutigen Montag wurde Folx.TV bei Vodafone Kabel Deutschland abgeschaltet und durch eine Infokarte ersetzt. Auf dieser ist zu lesen: "Liebe Zuschauerinnen und Zuschauer, derzeit steht der Sender Folx.TV im Netz von Vodafone nicht zur Verfügung. Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen direkt an den Programmveranstalter."
Der Sender wurde allerdings erst vor etwas mehr als drei Monaten, nämlich am 20. Oktober 2015, bei Vodafone Kabel Deutschland aufgeschaltet. Ob die Abschaltung jetzt dauerhaft ist oder nur vorübergehender Natur, wie es die Infokarte darstellt, ist derzeit noch unklar.

Nachdem Vodafone Kabel Deutschland und Unitymedia in mehreren Gerichtsverfahren keine Erfolge erzielen konnten, fordern Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt und die in der Netzallianz zusammengeschlossenen Anbieter nun eine "angemessene Vergütung" für die Einspeisung von must-carry Sendern (d.h. ARD/ZDF/Deutschlandradio) in die Kabelnetze. Als Argument werden "zusätzliche finanzielle Spielräume" für den Breitbandausbau genannt. Für die ARD sei es bemerkenswert, dass nun so eine Regelung versucht wird durchzusetzen, obwohl der Bundesgerichtshof klargestellt habe, dass die Kabelnetzbetreiber keinen Anspruch auf die Zahlungen haben.

Vodafone Kabel Deutschland hat heute den Börsensender Bloomberg TV Europe abgeschaltet. Auf der auf dem Sendeplatz aufgeschalteten Infokarte heißt es: "Liebe Zuschauerinnen und Zuschauer, zum 04.01.2016 wurde die Verbreitung des Senders Bloomberg im Kabelnetz von Vodafone eingestellt. Der Programmanbieter hat seinen Vertrag gekündigt."
Bloomberg TV gehörte zu den ersten digital sendenden privaten Free-TV-Sendern überhaupt bei Kabel Deutschland und war seit September 2004 im Netz vorhanden, damals noch als deutschsprachiger Sender. Seit dem 9.3.2009 sendete er nur noch in englischer Sprache.

Social Media