Timeline Vodafone Kabel Deutschland

Aus Vodafone-Kabel-Helpdesk

Datum Ereignis
1977 Die Durchführung von Kabelpilotprojekten wurde von den Ministerpräsidenten beschlossen.
1.1.84 Start des Pilotprojekts Ludwigshafen (bis 31.12.86)
1.4.84 Start des Pilotprojekts München (bis 31.12.85)
1.6.85 Start des Pilotprojekts Dortmund (befristet bis 1988)
28.8.85 Start des Pilotprojekts Berlin im Rahmen der IFA (bis 28.8.90)
1989 Die Deutsche Bundespost wird aufgeteilt in 3 Bereiche: Postdienst, Fernmeldedienst und Postbank (erste Postreform)
1992 Aus der Fernmeldedienstsparte wird "Deutsche Bundespost - TELEKOM"
1994 Die 3 Geschäftsbereiche werden privatisiert, aus "Deutsche Bundespost - TELEKOM" wird die Deutsche Telekom AG (zweite Postreform)
1997 Die Monopolkommission der EU fordert den Verkauf des Kabelnetzes, in der Folgezeit wurde das Kabelnetz in eine eigene
Gesellschaft ausgegliedert und in Regionen aufgeteilt; DVB-C startet in den Regelbetrieb
Februar 2000 Kabel Nordrhein-Westfalen wird verkauft, wenig später auch Kabel Hessen
Sep. 2001 Kabel Baden-Württemberg wird verkauft
Februar 2002 Verkauf der restlichen 6 Kabelnetzregionen an Liberty Media wurde vom Kartellamt untersagt
März 2003 Die restlichen 6 Kabelnetzregionen wurden an eine Investorengruppe aus Apax, Providence und Goldman Sachs verkauft, Kabel Deutschland wurde gegründet
Dez. 2003 Start von Kabel Internet im Rahmen eines Pilotprojekts in Berlin, ab 2004 in weiteren Städten und Regelbetrieb, bis 2008 nahezu flächendeckender Ausbau
Januar 2004 Der Unternehmenssitz wird von Bonn und Berlin nach Unterföhring verlegt
April 2004 Start von Kabel Digital Basic und Basic Plus
September 2004 Kabel Digital Home und Free starten, Basic und Basic Plus werden nicht mehr vermarktet
2.1.06 Erstmals digitale Einspeisung der großen Privatsender
1.6.06 Mit Premiere HD Film und Premiere HD Sport werden erstmals HDTV-Sender im KDG-Netz verbreitet
13.7.06 Start der PPV-Dienste Select Kino und redXclub
11.10.06 ca. 20 weitere Free-TV-Sender werden digital aufgeschaltet (sog. Herbstoffensive)
28.3.07 Start des internationalen Angebots innerhalb von Kabel Digital Free in den Ausbaugebieten (sog. Frühjahrs- bzw. Aprilscherzerweiterung)
2007 Start von Kabel Digital+
4.2.08 Start der ARD-Qualitätsoffensive in den KDG-Netzen, Einspeisung nahezu aller ARD-Radiosender im digitalen Bereich
14.8.09 Einspeisung der Showcases von Das Erste HD und ZDF HD bis zum 10.9.09
2.10.09 Einigung mit Sky über Einspeisung aller bis dahin angebotenen 7 HD-Sender
8.2.10 Wiedereinspeisung von Das Erste HD und ZDF HD anlässlich des Regelbetriebs ab 12.2.10, Neueinspeisung von arte HD
8.2.10 Einführung des Internetstandards DOCSIS 3.0 mit Internetgeschwindigkeiten bis zu 100 Mbit/s im Download anfangs in Hamburg, suksessive Ausweitung auf das gesamte KD-Netz
25.5.10 Massive Neuordnung der Belegung, um Platz für mehr HD und den ARD-Radiotransponder zu schaffen
10.11.10 Start des eigenen HD-Pakets der KDG
2010 KDG kündigt an, das Backbone bis Mai 2012 aufzubauen und die Satellitenzuführung dann einzustellen
2010 CI+-Modul wird nun auch von der KDG angeboten
23.3.11 KDG startet Select Video
1.7.11 KDG kündigt die Einspeisung von Privatsendern in HD ab Oktober an und Providence steigt aus dem Unternehmen aus
31.8.11 KDG stellt Select Kino und redXclub ein
9.5.12 KDG beginnt mit der sogenannten Kabel-Offensive, welche Platz für weitere HD-Angebote schaffen soll
27.6.12 KDG kündigt die Einspeisung der HD-Sender der RTL-Gruppe an
10.12.12 KDG speist acht weitere HD-Sender von Sky ein, wobei History HD vorerst nicht mehr zu sehen ist
24.1.13 KDG beginnt mit der Umstellung der ÖR, speist dafür Zusatzdienste aus und verringert deren Bild- und Tonqualität
3.4.13 Die ersten privaten Sender werden in FTA ausgestrahlt, weitere folgen im Laufe des Jahres, gleichzeitig wird die Paketstruktur umgestellt
23.7.13 KDG kündigt eine WLAN-Offensive in Bayern an
12.9.13 Die KDG-Aktionäre stimmen für das Übernahmeangebot durch Vodafone
3.12.13 KDG speist erste Sender im Bereich oberhalb 630 MHz ein, sodass sie vorerst nur von wenigen Kunden überhaupt empfangen werden können
1.4.14 Der Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag zwischen KDG und Vodafone tritt in Kraft, KDG ist nun offiziell ein Teil von Vodafone
3.4.14 Im Rahmen der HD-Offensive werden elf öffentlich-rechtliche und vier private HD-Sender neu eingespeist
10.11.14 In den ersten Städten werden 200 Mbit/s im Download angeboten
8.2.15 KDG stellt seine Paketstruktur um, wobei nahezu alle Pakete neue Namen und neue Preise bekommen
2.9.15 Aus der Kabel Deutschland GmbH (KDG) wurde die Vodafone Kabel Deutschland GmbH
12.6.16 Für die ersten Haushalte werden 400 Mbit/s im Download angeboten
8.8.16 Vodafone Kabel Deutschland stellt abermals seine Paketstruktur um, wobei die Paketnamen an Vodafone angepasst werden
12.2.17 Start der "GigaTV"-Produkte mit der GigaTV 4K Box