LAN & WAN

Aus Vodafone-Kabel-Helpdesk

LAN

Das Local Area Network ist ein lokales "Heim"-Netzwerk über Ethernet. Es bezeichnet den eigenen Netzbereich innerhalb der eigenen Domäne. Meist werden hier eigene Netzwerk-IP-Adressen aus bestimmten IPv4 Bereichen* verteilt.

WAN

Das World Area Network ist ein überegionales Netzwerk welches logistisch über Ethernet realisiert wird. Internet-Provider wie Vodafone Kabel Deutschland verwenden ab dem Kundenrouter so ein WAN, das seinerseits am Internet hängt. Im WAN können auch isolierte Bereiche, wie die Vodafone Kabel Deutschland Telefonie, genauso wie aus dem Internet offen zugängliche Bereiche wie die meisten Internetzugänge oder Internettelefonie existieren.


Router, die kein eigenes Kabelmodem haben, nutzen einen ihrer Ethernet-Ports als WAN-Port, der zum öffentlichen WAN und zum Internet offen ist, während die LAN-Ports ebeso wie das WLAN nur vom internen Netzwerk aus zugänglich sind.


Man kann auch einen eigenen Router mit NAT hinter einem Provider-Router verwenden, indem man seinen eigenen Router in den LAN-zu-LAN Modus (als Internetzugang) setzt, während der Provider-Router das normale LAN-zu-WAN-Routing übernimmt.

WLAN

Wirless Local Area Network ist eine Erweiterung des Ethernet-Standards um kabellose Netzwerkverbindungen. Eigentlich ist diese Erweiterung ironisch, da schon das "Ethernet" zu deutsch Äthernetz über den Äther also über die Luft kabellos übertragen werden sollte, ebenso wie sein haupt Vorgänger, das ALOHAnet, über Funk übertragen wurde.


  • Für LAN vorgesehene IPv4 Adressen sind:

192.168.0.0 bis 192.168.255.255 und 10.0.0.0 bis 10.255.255.255