Hausübergabepunkt

Aus Vodafone-Kabel-Helpdesk

An dem Übergabepunkt wird das Signal vom Breitbandkabelnetz auf das gebäudeinterne Netz übertragen. Dies ist der Übergang der Netzebene 3 zur Netzebene 4.

Die einzelnen Bestandteile sind auf nebenstehendem Bild markiert und beschriftet.

Ein korrekt ausgeführter Übergabepunkt

Inhaltsverzeichnis

Überspannungsschutz (optional)

Wenn man die angeschlossenen Geräte gegen Überspannung schützen möchte, ist ein Überspannungsschutz erforderlich. Beim Einbau sind diverse Dinge zu beachten, damit dieser Wirkungsvoll arbeiten kann. Dieser wird normalerweise nicht von Vodafone Kabel Deutschland installiert.

Hausanschlussverstärker

Um die Pegel der Leitung innerhalb des Gebäudes in den vorgeschriebenen Bereich zu bringen (siehe Modemwerte) ist ein Verstärker erforderlich. Dieser kann über mehrere Regler innerhalb des Gehäuses eingepegelt werden, also die Verstärkung wird geregelt.

Potenzialausgleich

Der Potenzialausgleich ist eine Maßnahme um unerwünschte elektrische Spannungen zu vermeiden. Die folgenden Texte sind stark vereinfacht und nicht immer anwendbar, im Zweifel kann hier ein Elektriker nähere Auskünfte zur speziellen Situation vor Ort geben.

Was bewirkt ein Potenzialausgleich

Da das Breitbandkabelnetz ein sehr großes Netz ist, bei dem viele Teilnehmer oftmals über mehrere Kilometer am selben Kabel angeschlossen sind, kann es zu unerwünschten Spannungen zwischen der Erdungsleitung des Kabels und der Erdungsleitung des jeweiligen Gebäudes kommen. Je nachdem wie groß diese Spannung ist, kann beim Berühren beider Leitungen gar nichts oder ein leichtes Kribbeln gespürt werden. Um dies zu verhindern, muss ein Potenzialausgleich hergestellt werden. Eine solche Spannung ist außerdem störend für das Signal.

Wie wird ein Potenzialausgleich hergestellt

In jedem Gebäude gibt es Üblicherweise eine Potenzialausgleichsschiene. An dieser sind alle metallischen Gebäudeteile angeschlossen. Um nun einen Potenzialausgleich zwischen dem Koaxialkabel und dem Gebäude herzustellen, wird ein Erdungsblock verwendet, an welchen sowohl das Breitbandkabel, als auch eine Verbindung zur Potentialausgleichsschiene angeschlossen wird.