Netze ohne Backbone-Anbindung

Aus Vodafone-Kabel-Helpdesk

Natürlich gibt es auch Netze, die aus wirtschaftlichen Gründen (zu geringe Kundenzahl, zu hohe Anbindungskosten etc. etc.) nicht an das Backbone angeschlossen werden konnten. Die auf dieser Seite angesprochenen Netze sind jene, die bis 2011 das vollständige Digitalangebot für Nichtausbaugebiete empfangen konnten, nun aber nicht mehr. Allerdings beschränken wir uns aufgrund der Vielzahl dieser Einzelkopfstationen auf Netze mit mindestens 50 verkabelten Adressen. Netze mit bisher und weiterhin lediglich analogem Empfang bzw. nur unvollständigem Digitalempfang befinden sich unter Netze ohne oder mit eingeschränktem Digitalempfang.

Stand 04.02.2016, Angaben ohne Gewähr!

Inhaltsverzeichnis

Betroffene Netze / Kanalbelegung

Bayern

Brandenburg

Mecklenburg-Vorpommern

Niedersachsen

Rheinland-Pfalz

Sachsen

Sachsen-Anhalt

Thüringen

Vor- und Nachteile

Vorteile

  • Vodafone Kabel Deutschland bietet weiterhin ein digitales Rumpfangebot an in den betroffenen Netzen
  • HD+ zum Teil vertreten, somit ein halbwegs passables HD-Angebot

Nachteile

  • erhebliche Lücken insbes. im Free-TV-Senderangebot, es fehlen Sender wie Eurosport 1, sport1, Tele 5, Disney Channel...
  • Wegfall der ARD-Radioprogramme
  • Außer Sky kein Pay-TV-Anbieter mehr (wenn man von HD+ absieht)
  • insgesamt eine diffuse Auswahl an Transpondern
  • der gleiche Preis für ein deutlich kleineres Senderangebot

Paketübersicht

Siehe dazu hier.